MGK

MGK-1400

Geboren 1990 in Texas wuchs der heute 25-jährige nach Umzügen und Unruhen vor allem in Cleveland auf. Aufgrund der familiären Umstände, fand der Außenseiter vor allem durch Worte ein Ventil sich zu wehren.

Nachdem er sich ab dem 14. Lebensjahr immer mehr mit Musik und dabei vor allem mit Rap befasste, suchte er sich einen Geschäftsmann aus Ohio, den er als Manager für sich gewann.

Mit ihm reiste er nach NYC, wo er eine Talentshow gleich 2-mal im Apollo Theater gewann.
Aufgrund der schnellen Art die Wörter „rauszuschießen“ bekam er schon in frühen Tagen seiner Karriere von seinen Fans den Namen Machine Gun Kelly.

Der finale Durchbruch kam jedoch als er 2011 von P. Diddy unter seine Fittiche genommen wurde.

Bei dem Label Bad Boy Records veröffentlichte er 4 Mixtapes bis er 2012 endlich sein heißersehntes Debütalbum „Lace Up“ veröffentlichte, das in den amerikanischen Billboard Charts direkt auf Platz 4 einstieg. Durch eine Erkrankung der Stimmbänder war der junge Künstler gezwungen eine Auszeit zu nehmen, die er aber kreativ nutzte und eine Rolle in dem Film Beyond the lights annahm.